Wieso Classico Schuhe?

Wieso Classico Schuhe?

Seit 1985 arbeiten wir ausschließlich mit italienischen und spanischen Manufakturen zusammen. Wir kennen alle Hersteller persönlich und mit vielen sind wir mittlerweile eng befreundet. Ein Großteil dieser Manufakturen sind, genauso wie wir, kleine Familienbetriebe, mit einem Team von maximal zehn Personen.

"Unsere Intesion ist es zeitlose und gleichzeitig moderne Schuhe anzubieten. Sie sollen so lange wie möglich Freude mit unseren Schuhen haben ohne abhänig von Trends und Anderen zu sein. Aber nie das Gefühl haben der Schuh sei "alt" oder "nicht mehr zeitgemäß"

Was erst wie ein Widerspruch klingt, muss es nicht unbedingt sein. Einen Teil unserer Modelle bieten wir nun mehrere Saisons nacheinander an. Wie unsere Chelsea Boots der Manufaktur XSA (z.B.). Viele unserer Kunden haben dieses Modell bereits und kommen gerne immer wieder darauf zurück. Sei es eine andere Farbe, Sohle oder Fütterung. Paolo und sein Marco überlegen sich immer wieder eine neue Variante.

Paolo Verdecchia mit seinem Sohn Marco

Auch ist es unser Anliegen, dass Sie niemals für einen Markenamen zahlen sondern nur für die Qualität. Wer bei uns klassiche Markenware sucht, ist falsch! Sollten wir doch bekanntere Marken führen wie Doucal's (Familie Giannini),

Pretty Ballerinas (Familie Mascaro) oder Fratelli Rossetti (Diego, Dario und Luca) so garantieren wir, dass Sie nicht für die Marke zahlen sonst für das Handwerk und die Materiallien die jeder Schuh beinhaltet.

Die Rossetti Brüder, Diego, Luca und Dario

 

Um Ihnen ein Bild davon zu machen, wieso wir keine großen Anhänger von Markenprodukten sind möchten wir Ihnen noch zwei Sachen sagen. 

Zum einen darf laut EU-Richtlinien einen Schuh ( Oder Textilkleidungsstück) das Made in Italy Prädikat erhalten, wenn der letzte wichtige Arbeitsschritt in Italien erledigt wird. Das bedeutet bekommt der Schuh in Italien nur die Schnürsenkel eingefädelt so darf man ihn nicht Made in Italy nennen sondern muss ihn nach seinem "Ursprungsland" nennen (z.b. Tunesien, Rumänien, Bangladesch). Wenn aber der Schuh mit Schnürsenkeln aber ohne die Laufsohle aus Tunesien angeliefert wird und die Firma nur die Laufsohle drauf klebt darf der Schuh, der fast nichts italienisches hat, mit Made in Italy attestiert werden. Grotesk oder? Aber leider gängige Praxis. 

Wir sind bei unseren Produkten zu 100% transparent und geben stets an in welchem Land (Nur Italien oder Spanien) und in welcher Stadt oder welchem Ort unsere Schuhe gefertigt werden. Oft können wir Ihnen sogar den Namen der Schuhmacherin oder des Schuhmachers nennen, der Ihren Schuh gefertigt hat.

Zum anderen produzieren selbstverständlich nicht alle Firmen so "böse" und es gibt mehr als genug die in Italien fertigen bzw. in Italien fertigen lassen. So haben wir mit Calpierre und Bruglia zwei Firmen im Sortiment, welche für die bekanntesten Designer auf den teuersten Straßen der Welt die Schuhe fertigen. Selbstverständlich komplett in Italien! So ist es keine Seltenheit. Dass wir unsere Schuhe mit Name XY für 200 bis 300% teurer bei Designern wiederfinden. Grotesk oder? Aber leider gängig Praxis. 

 

Sollten Sie wirklich durchgehalten und alles gelesen haben, möchten wir uns bei Ihnen mit einem großen Dankeschön bedanken. Es gibt sie noch.. Sie die Qualität zu schätzen wissen und nicht nur blind etwas kaufen. Vielen herzlichen Dank dass es Sie gibt ❤️ Als Dankeschön erhalten Sie 10% auf Ihre nächste Bestellung mit dem Code "Blog0120". Aber 🤫Schhh den Gutscheincode gibt es nur für Blog-Leser 😄